Sauberes autofahren

WAS IST LPG?

LPG ist die Abkürzung für den Begriff “Liquified Petroleum Gas”. Autogas besteht aus einem Propan- und Butangemisch. Beide Produkte befinden sich bei Zimmertemperatur in einem gasförmigen Zustand, werden aber unter Druck flüssig. Propan und Butan entstehen während des Raffinerieprozesses. LPG wird nicht nur als Autokraftstoff verwendet, sondern auch zum Heizen, als Rohstoff in der Chemie und als Treibgas in Sprühdosen.

sauberes autofahren

Die Europäische Union hat gasförmige Kraftstoffe wie LPG in der Richtlinie über den Aufbau der Infrastruktur für alternative Kraftstoffe (2014/94/EU) als Übergangskraftstoff klassifiziert, der kurzfristig gesehen einen bedeutenden Beitrag zur Verminderung der CO2-Emission und zum Übergang auf andere nachhaltige Kraftstoffe leisten kann.

Gasförmige Kraftstoffe sind sauber und klimaschonender als Diesel und Benzin. Aus den RDE-Vergleichstests (“Real driving emissions”) geht hervor, dass gasförmige Kraftstoffe bedeutend niedrigere Emissionswerte als Benzin und Diesel aufweisen. Durch den Einsatz von Autogas kann somit in kurzer Zeit ein großer Gewinn erzielt werden.

LPG hat als klimaschonender Kraftstoff nicht nur einen großen Vorsprung gegenüber Benzin und Diesel, sondern auch gegenüber anderen klimaschonenden Kraftstoffen wie Erdgas und Wasserstoff. Autogas ist nämlich der einzige „alternative“ Kraftstoff, der europaweit über eine gute Infrastruktur verfügt. Die ökologischen Vorteile, die LPG gegenüber den übrigen gasförmigen Kraftstoffen (LNG und CNG) aufweist, sind aufgrund des nicht vorhandenen Methananteils von substantiellem Wert. Laut dem Intergovernmental Panel on Climate Change sind die Emissionswerte von Methan 84 x schädlicher als die von CO2.